Startseite

  

 AKTUELLES

SW!SS REHA News

Veranstaltungen

1. Swiss Reha-Forum

2. Swiss Reha-Forum

3. Swiss Reha-Forum

4. Swiss Reha-Forum

REHA Ticino Tagung

 POLITIK UND RECHT

 SERVICE

 SW!SS REHA

 FÜHRENDE REHA-KLINIKEN

 MITGLIEDERBEREICH

Allgemein:

Startseite

Impressum

Registrieren (nur für SW!SS REHA-Mitglieder)

Sitemap

Nationale Spital-Suchmaschine

Veranstaltungen

Links

Seit dem 20. April 2015 ist der neue Helikopterlandeplatz auf dem Dach des Schweizer Paraplegiker-Zentrums in Nottwil für die Luftrettung freigegeben. Mit seiner international gültigen Farbsignalisation sowie der ersten Rega-eigenen Wetterstation hat er schweizweiten Vorbildcharakter.

Landen künftig Helikopter in Nottwil, tun sie dies nicht mehr vor, sondern auf dem Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ). Neu ist nicht nur der Standort der Landeplattform auf dem Dach der Klinik. Die Bemalung der 15x15m grossen Landefläche mit dem gelben Kreis um das rote Kreuz mit mittigem weissen Buchstaben H entspricht neusten internationalen und schweizerischen Richtlinien. Der Dachlandeplatz erhöht die Sicherheit für die anfliegenden Helikopter, können sie doch den höchsten Punkt einer Klinik anfliegen und die Risiken durch Personen und Gegenständen sind gering. Die Versorgungssicherheit wird dadurch weiter erhöht, und zudem ist der Helilandeplatz für einen zukünftigen GPS-Anflug vorbereitet, welcher den Anflug auch bei sehr schlechten Witterungsbedingungen erlaubt», betont SPZ-Direktor Hans Peter Gmünder.

Matte dämmt die Vibrationen
Die rund 40 Tonnen schwere Plattform wurde in zwei Bauetappen während der letzten Monate erstellt. Auf der Stahlkonstruktion liegt die eigentliche Landefläche aus Aluminium auf, welche nochmals 20 Tonnen wiegt. Eine Vibrationsentkopplungsmatte zwischen Gebäudestatik und Stahlkonstruktion sorgt dafür, dass die Vibrationen bei einer Landung möglichst gering sind.

Einige weitere Fakten:

Neue Wetterstation liefert aktuelle Daten
Bereits am 24. März hat die Schweizerische Rettungsflugwacht zusätzlich eine Wetterstation auf dem SPZ-Dach montieren lassen. Diese Installation ist die erste dieser Art in der Schweiz. Künftig will die Rega alle Spitallandeplätze in der Schweiz mit solchen Stationen ausrüsten, um für ihre Anflüge über aktuellste Wetter- und Messdaten zu verfügen.

Medienmitteilung [326 KB]