Startseite

  

 AKTUELLES

SW!SS REHA News

Veranstaltungen

1. Swiss Reha-Forum

2. Swiss Reha-Forum

3. Swiss Reha-Forum

REHA Ticino Tagung

 POLITIK UND RECHT

 SERVICE

 SW!SS REHA

 FÜHRENDE REHA-KLINIKEN

 MITGLIEDERBEREICH

Allgemein:

Startseite

Impressum

Registrieren (nur für SW!SS REHA-Mitglieder)

Sitemap

Nationale Spital-Suchmaschine

Veranstaltungen

Links

Nottwil, 31. März 2015
Internationales Vorbild: Gynäkologische Sprechstunde für
querschnittgelähmte Frauen im SPZ Nottwil

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum SPZ in Nottwil bietet neu eine gynäkologische
Sprechstunde für querschnittgelähmte Frauen an. Das SPZ schliesst damit nicht nur eine
nationale Lücke in der Prävention, sondern ist auch internationales Vorbild.

In der Schweiz gibt es ungefähr 1‘100 querschnittgelähmte Frauen, welche aufgrund ihrer Behinderung bisher kaum Zugang zu barrierefreien frauenärztlichen Untersuchungsmöglichkeiten hatten. Häufig scheitert es an einer rollstuhlgerechten Einrichtung, zum Beispiel einem speziellen gynäkologischen Untersuchungsstuhl, aber auch an der fehlenden Erfahrung des Gynäkologen im Umgang mit einer querschnittgelähmten Patientin. Dies hat dazu geführt, dass viele betroffene Frauen über Jahre oder sogar Jahrzehnte den Weg zum Frauenarzt gemieden haben. Sie konnten beispielsweise den von der Krebsliga Schweiz herausgegebenen Empfehlungen zur Vorsorgeuntersuchung von Gebärmutterhalskrebs und Brustkrebs nicht nachkommen.

Ganzheitliche Betreuung von querschnittgelähmten Frauen
Die konsequente Umsetzung von querschnittspezifischen aber auch von generell empfohlenen Vorsorgeprogrammen ist jedoch von grosser Bedeutung. Schliesslich hat dies in den letzten Jahren dazu geführt, dass die Lebenserwartung von Querschnittgelähmten sich immer weniger von der eines körperlich Gesunden unterscheidet. Das Angebot der Sprechstunde ist natürlich nicht nur auf die jährlich empfohlene Vorsorgeuntersuchung begrenzt, sondern bietet zum Beispiel Beratung bei Zyklusstörungen, Wechseljahresbeschwerden, Verhütungsmethoden, Abklärung bei unerfülltem
Kinderwunsch, Schwangerschaftskontrollen, Ultraschalluntersuchungen und Laborkontrollen.

Bewährte Zusammenarbeit mit Luzerner Kantonsspital (LUKS) Sursee
Die gynäkologische Sprechstunde findet wöchentlich in den Räumlichkeiten des SPZ Nottwil statt. Verantwortlich sind die Gynäkologen des Luzerner Kantonsspitals Sursee (Prof. Dr. med. Carlos Villena Heinsen, Dr. med. Jakob Evers und Dr. med. Joachim Manstein). Die Zusammenarbeit mit der Gynäkologie LUKS Sursee besteht schon seit Jahren. Sie wurde intensiviert durch die gemeinsame Betreuung einer frisch querschnittgelähmten Schwangeren bis zur erfolgreichen Geburt vergangenen September. Es ist kein Zufall, dass diese Patientin nun auch als Erste im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung von den neuen Räumlichkeiten im SPZ profitieren durfte.

EINLADUNG ZUR ERÖFFNUNG

Die offizielle Eröffnung findet am 14. April 2015 um 15.00 Uhr im SPZ in Nottwil statt.
Wir laden Sie herzlich ein, diesen Anlass zu besuchen und sich so einen direkten Einblick hinter die
Kulissen des einzigartigen Angebots zu verschaffen.
Gerne stehen Ihnen dann auch die zuständigen Ärzte für Interviews zur Verfügung:
- Prof. Dr. med. Carlos Villena Heinsen, Chefarzt, Gynäkologie und Geburtshilfe, LUKS Sursee
- Dr. med. Joachim Manstein, Co-Chefarzt, Gynäkologie und Geburtshilfe, LUKS Sursee
- Dr. med. Jakob Evers, Oberarzt, Gynäkologie und Geburtshilfe, LUKS Sursee
- Dr. med. Andrea Hayek, Oberärztin Paraplegiologie, Schweizer Paraplegiker-Zentrum SPZ Nottwil

Programm:
- 15.00 Uhr Begrüssung/Vortrag durch Andrea Hayek/Carlos Villena Heinsen, Raum Erde/Feuer, SPZ
- 15.20 Uhr Führung durch die neuen Räumlichkeiten: Interventionelle Medizin IVM
- ca. 16.00 Apéro, Gelegenheit für Interviews in der Begegnungshalle SPZ Nottwil

Bitte melden Sie sich vorgängig per Email (anita.steiner@paraplegie.ch) an, ob Sie bei diesem Anlass dabei sein möchten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! In Zusammenarbeit mit dem gynäkologischen Team des LUKS Sursee
bietet das SPZ in Nottwil frauenärztliche und querschnittspezifische Betreuung an.

Weitere Informationen:
Dr. med. Andrea Hayek
Oberärztin Paraplegiologie
Schweizer Paraplegiker-Zentrum
Guido A. Zäch Strasse 1
6207 Nottwil
Telefon 041 939 52 60
andrea.hayek@paraplegie.ch
www.paraplegie.ch

Download Medienmitteilung [176 KB]

Medienkontakt:
Anita Steiner
Leiterin Medien
Schweizer Paraplegiker-Stiftung
Guido A. Zäch Strasse 8
6207 Nottwil
Telefon 041 939 61 12
anita.steiner@paraplegie.ch
www.paraplegie.ch

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) wurde 1990 von Dr. med. Guido A. Zäch eröffnet. Das SPZ ist eine private, landesweit anerkannte Spezialklinik für die Erstversorgung, Akutbehandlung, ganzheitliche Rehabilitation und lebenslange Begleitung von Querschnittgelähmten sowie Menschen mit querschnittähnlichen Syndromen. Im SPZ stehen 145 Betten inklusive Intensivpflegestation zur Verfügung. Die jährliche Bettenbelegung beträgt 99%. 2013 wurden im SPZ rund 50‘500 Pflegetage für 933 stationär aufgenommene Patienten geleistet, 191 davon in Erstrehabilitation. Das SPZ beschäftigt über 1‘100 Mitarbeitende aus 80 Berufen. Die Spezialklinik gehört zur Schweizer Paraplegiker-Gruppe (SPG), welche ein integrales Netzwerk zur ganzheitlichen Rehabilitation von
Querschnittgelähmten bildet. Trägerschaft des Netzwerks ist die Schweizer Paraplegiker-Stiftung (SPS). www.paraplegie.ch

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) umfasst das Zentrumsspital Luzern, die beiden Grundversorgungsspitäler Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Im Luzerner Kantonsspital sorgen über 6'070 Mitarbeitende rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Es versorgt ein Einzugsgebiet mit rund 700'000 Einwohnern bei 851 Akutbetten. Das LUKS behandelt jährlich 39'464 stationäre Patientinnen und Patienten und verfügt über 516'630 ambulante Patientenkontakte. Das Zentrumsspital der Zentralschweiz ist das grösste nichtuniversitäre Spital der Schweiz. Seine Kliniken und Institute bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität.
www.luks.ch